Von itcs und DFI-Anzeigern

Häufig liegen wichtige Daten der dynamischen Fahrgastinformation bereits vor. Doch wie werden sie auf die Haltestelle gebracht?

Ein itcs zur zentralen Verwaltung sämtlicher Betriebsdaten? Schon längst Gang und Gäbe bei Verkehrsbetrieben. Als Betriebsleitstelle werden Planungsdaten mit Ist-Daten abgeglichen, Fahrpläne generiert, Abweichungen berechnet, Kommunikation von Leitstelle zu Fahrzeuge koordiniert und vieles mehr.


Dynamische Fahrgastinformationen sind in itcs-Systemen oder Datendrehscheiben vorhanden – wie jedoch können diese Informationen Anzeigesystemen zur Verfügung gestellt werden?
Während die Ansprüche an die Informationen und deren Präsentation ständig wächst, stellt sich die Frage, ob es derzeit überhaupt geeignete Schnittstellen gibt, die allen Lieferanten von DFI-Anzeigern offenstehen – Wie positionieren sich Anzeigerhersteller? Welchen Sinn machen eigene DFI-Hintergrundsysteme der Anzeigerhersteller? Wie sehen sinnvolle Architekturen aus? Welche Anforderungen haben Betreiber? Wie sehen derzeit DFI-Ausschreibungen aus?


Frank-Marc Siebert, Experte für das von BBR entwickelte Fahrgastinformationssystem MOFIS®, greift dieses Thema auf dem diesjährigen itcs-Forum in Bremen auf. Am 27.03. dreht sich sein Vortrag „Alles spricht IP – Standardisierte Integration der Anzeigen an ein itcs oder Datendrehscheibe“ rund um allgemeine Möglichkeiten der Anbindung sowie BBR-spezifische Lösungen der Integration.


Weiterführende Information finden Sie auch hier.